Mein Yoga

„Wie ein Yogi zu leben, bedeutet Verantwortung für dein Glück zu übernehmen.“           Barbra Noh

Für mich ist Yoga eine Lebensphilosophie und weit mehr als nur eine Methode, um den Körper zu stärken und die Beweglichkeit zu erhöhen.
Yoga zu leben bedeutet Bewusstheit und Mut zu entwickeln, offen zu sein und so das schönste Leben zu gestalten, was uns möglich ist.

Anusara®Yoga

Bei einem Workshop mit Christina Lobe im Jahr 2017 lernte ich das Anusara®Yoga  kennen.  Hier habe ich mein zu Hause im Yoga gefunden.

Anusara®Yoga ist ein noch junger, moderner Hatha-Yoga Stil und wurde 1997 von John Friend gegründet. Anusara bedeutet: „im Fluss zu sein, die Seele folgt dem Herzen im Einklang mit dem Universum“, das bedeutet, allem was uns begegnet mit Unvoreingenommenheit zu begegnen. Alles ist höchstes Bewusstsein. Jede Person ist gleichermaßen willkommen. Im Anusara®Yoga bejahen wir das ganze Spektrum des Lebens, wir öffnen uns für den Augenblick und begegnen allem und jedem mit Liebe.

Es geht darum Bewusstheit in alle Bereiche des Lebens zu bringen. so wird unsere Fähigkeit uns auf die Wirklichkeit einzulassen gesteigert.
Yoga kann uns unterstützen, eine gute Beziehung zum Leben zu haben. Durch Yoga können wir unsere innere Stärke und Kraft wecken und gleichzeitig offen und empfänglich bleiben.

In meinen Kursen liegt der Fokus auf einer achtsamen und bewussten Praxis.
Wir öffnen uns dem Atem und verbinden diesen mit der Bewegung. Dadurch erhöhen wir das Köperbewusstsein und beruhigen unseren Geist. Mit der Zeit gelingt uns mehr Präsenz, wir sind weniger  abgelenkt und können so intuitiver und empfänglicher werden.

Verbundenheit Leben und gemeinsam wachsen – dich mit der Liebe in dir zu verbinden und so auch die Verbindung mit anderen leben, den gegenwärtigen Moment liebevoll annehmen, das Gute in dir erkennen und würdigen und dich dem Fluss des Lebens hingeben, das möchte ich dir weitergeben.

Jede Stunde ist getragen von einem Herz-Thema, welches dir Impulse für dein Leben mitgibt.

Ich zeige dir wie du Yoga in den Alltag integrieren kannst und daraus eine tägliche Routine werden kann, wie du eine bewusste Lebensführung über die Yamas (der Umgang mit Anderen) und die Niyamas (der Umgang mit dir selbst) Stück für Stück in dem Alltag holen kannst und du so gelassener, fröhlicher und entspannter durchs Leben gehst.